Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.1 (Deutsch) » Kontextsensitive Hilfe » Hilfe zum SQL Anywhere Plug-In » SQL Anywhere-Eigenschaftsfenster

 

Eigenschaftsfenster Synchronisationsprofil: Registerkarte Verbindung

Diese Registerkarte enthält folgende Komponenten:

  • Protokoll   Wählen Sie das Kommunikationsprotokoll, das für die Synchronisation verwendet werden soll.

    • TCP/IP   Wählen Sie diese Option, um das TCP/IP-Protokoll für die Synchronisation zu verwenden. Diese Option ist die Standardeinstellung.

    • TLS   Wählen Sie diese Option, um TLS (Transport-Layer Security, Transportschichtsicherheit) für die Synchronisation zu verwenden. TLS unterstützt sowohl Verschlüsselung mit elliptischen Kurven (vormals Certicom) als auch RSA-Verschlüsselung. Diese Option ist nur für Version 10 und höher verfügbar.

    • HTTP   Wählen Sie diese Option, um das HTTP-Protokoll für die Synchronisation zu verwenden.

    • HTTPS   Wählen Sie diese Option, um das HTTPS-Protokoll für die Synchronisation zu verwenden. HTTPS unterstützt sowohl Verschlüsselung mit elliptischen Kurven (vormals Certicom) als auch RSA-Verschlüsselung.

  • Host   Gibt die IP-Nummer oder den Hostnamen des Computers an, auf dem der MobiLink-Server läuft. Der Standardwert ist localhost. Sie können localhost verwenden, falls der MobiLink-Server auf demselben Computer wie der Client läuft.

    Für Windows Mobile ist der Standardwert der Wert von ipaddr im Registrierungsordner Comm\Tcpip\Hosts\ppp_peer. Dies ermöglicht es einem Windows Mobile-Gerät, eine Verbindung mit einem MobiLink-Server herzustellen, der auf dem PC läuft, mit dem die Dockingstation des Windows Mobile-Geräts verbunden ist.

    • Port   Gibt die Portnummer für die Kommunikation mit dem MobiLink-Server an. Die Standard-Portnummer ist 2439 für TCP/IP, 80 für HTTP und 443 für HTTPS. Wenn Sie einen anderen Wert wählen, müssen Sie Ihren MobiLink-Server entsprechend konfigurieren, damit er den angegebenen Port überwacht.

  • Proxy-Host   Gibt den Hostnamen oder die IP-Adresse des Proxy-Servers an. Der Standardwert ist localhost. Dieser Parameter ist nur für HTTP- und HTTPS-Synchronisation verfügbar.

    • Proxy-Port   Legt die Portnummer des Proxyservers fest. Der Standardwert ist 80 für HTTP und 443 für HTTPS. Dieser Parameter ist nur für HTTP- und HTTPS-Synchronisation verfügbar.

  • URL-Suffix   Gibt das Suffix an, das dem URL in der ersten Zeile aller HTTP-Anforderungen hinzugefügt werden soll. Der Standardwert ist MobiLink. Wenn Sie die Synchronisation über einen Proxy-Server durchführen, kann das Suffix zur Ermittlung des MobiLink-Servers benötigt werden. Dieser Parameter ist nur für HTTP- und HTTPS-Synchronisation verfügbar.

    • HTTP-Version   Gibt den HTTP-Wert an, der bei der Synchronisation verwendet werden soll. Sie können zwischen 1.0 und 1.1 wählen. Der Standardwert ist 1.1.

 Automatische Verbindung
 Sicherheit
 Siehe auch