Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.1 (Deutsch) » UltraLite - Datenbankverwaltung » Praktische Einführung: Erstellen der Beispielanwendung CustDB

 

Lektion 5: MobiLink-Synchronisationsskripten durchsuchen

Die Synchronisationslogik für CustDB ist in der konsolidierten Datenbank in Form von MobiLink-Synchronisationsskripten gespeichert. Die Synchronisationslogik gestattet es Ihnen festzustellen, wie viel der konsolidierten Datenbank herunter- bzw. heraufgeladen werden muss. Sie können mithilfe von Verfahren, wie etwa der zeitstempelbasierten Synchronisation oder der Snapshot-Synchronisation, vollständige Tabellen oder Teile von Tabellen (mit Zeilen- oder Spaltenteilmengen) herunterladen.

Zusätzlich zu den Tabellen, Benutzern und Publikationen können Sie mit Sybase Central auch die Synchronisationsskripten durchsuchen, die in der konsolidierten Datenbank gespeichert sind. Sybase Central ist das vorrangige Tool zum Hinzufügen dieser Skripten zur Datenbank.

Die Datei custdb.sql fügt jedes Synchronisationsskript durch einen Aufruf von ml_add_connection_script bzw. ml_add_table_script zur konsolidierten Datenbank hinzu. Verbindungsskripten steuern Ereignisse höherer Ebenen, die keiner bestimmten Tabelle zugeordnet sind. Sie verwenden diese Ereignisse, um globale Aufgaben auszuführen, die bei jeder Synchronisation erforderlich sind. Tabellenskripten gestatten Aktionen bei bestimmten Ereignissen, die sich auf die Synchronisation einer bestimmten Tabelle beziehen, wie etwa den Start oder das Ende des Uploads von Zeilen, das Lösen von Konflikten oder das Auswählen von Zeilen, um einen Download durchzuführen.

Weitere Hinweise zu der in CustDB verwendeten Synchronisationslogik finden Sie unter Quellcode der Synchronisationslogik.

Weitere Hinweise zur Implementierung der Synchronisation in CustDB finden Sie unter Synchronisationsplanung.

 Durchsuchen der Synchronisationsskripten
  1. Klicken Sie auf Start » Programme » SQL Anywhere 12 » Administrationstools » Sybase Central.

  2. Klicken Sie im linken Fensterausschnitt von Sybase Central mit der rechten Maustaste auf MobiLink 12 und dann auf Projekt öffnen. Navigieren Sie zu %SQLANYSAMP12%\MobiLink\CustDB und klicken Sie auf project.mlp. Doppelklicken Sie auf Konsolidierte Datenbanken und auf die konsolidierte CustDB-Datenbank. Ihre Verbindung mit der konsolidierten Datenbank basiert auf den Verbindungsinformationen, die bereitgestellt wurden, als Sie die konsolidierte Datenbank zu Ihrem Projekt hinzugefügt haben.

  3. Doppelklicken Sie auf Verbindungsskripten.

    Im rechten Fensterausschnitt wird eine Liste der Synchronisationsskripten sowie eine Gruppe von Ereignissen, die diesen Skripten zugeordnet sind, aufgeführt. Während der MobiLink-Server den Synchronisationsprozess ausführt, löst er eine Sequenz von Ereignissen aus. Alle Synchronisationsskripten, die den betreffenden Ereignissen zugeordnet sind, werden zu den jeweiligen Zeitpunkten ausgeführt. Durch das Schreiben von Synchronisationsskripten und deren Zuweisung zu den Synchronisationsereignissen können Sie die Aktionen steuern, die während der Synchronisation ausgeführt werden.

  4. Klicken Sie auf Synchronisierte Tabellen.

  5. Im rechten Fensterausschnitt doppelklicken Sie auf ULCustomer.

    Eine Reihe von spezifischen Skripten für diese Tabelle und ihre entsprechenden Ereignisse werden angezeigt. Diese Skripten steuern die Art und Weise, wie Daten in der Tabelle ULCustomer mit den entfernten Datenbanken synchronisiert werden.

 Siehe auch