Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SQL Anywhere 12.0.1 (Deutsch) » UltraLite – Java-Programmierung » Praktische Einführung: Eine BlackBerry-Anwendung erstellen » Teil 2: MobiLink zum Synchronisieren der BlackBerry-Anwendung verwenden

 

Lektion 2: Einrichten eines MobiLink-Servers und Deployment eines Synchronisationsmodells

In dieser Lektion verwenden Sie Sybase Central, um Ihre konsolidierte Datenbank für die Synchronisation vorbereiten.

 Einrichten des MobiLink-Servers und Bereitstellen eines Synchronisationsmodells
  1. Klicken Sie auf Start » Programme » SQL Anywhere 12 » Administrationstools » Sybase Central.

  2. Klicken Sie auf Extras » MobiLink 12 » Neues Projekt.

    Der Assistent zum Erstellen eines Projekts wird angezeigt.

  3. Im Feld Wie lautet der Name des Projekts? geben Sie rim_project ein.

  4. Im Feld Wo soll das neue Projekt gespeichert werden? geben Sie C:\HelloBlackBerry\database ein und klicken dann auf Weiter.

  5. Wählen Sie die Option Dem Projekt eine konsolidierte Datenbank hinzufügen.

  6. Geben Sie im Feld Anzeigename der Datenbank HelloBlackBerry ein.

  7. Klicken Sie auf Bearbeiten.

  8. Führen Sie die folgenden Aufgaben auf der Seite Mit einer allgemeinen ODBC-Datenbank verbinden durch:

    1. Im Feld Benutzer-ID geben Sie DBA ein.

    2. Im Feld Kennwort geben Sie sql ein.

    3. Iim Feld ODBC-Datenquellenname klicken Sie auf Durchsuchen und wählen HelloBlackBerry.

    4. Klicken Sie auf OK und dann auf Speichern.

  9. Wählen Sie die Option Kennwort speichern und klicken Sie auf Weiter.

  10. Wählen Sie Neues Modell erstellen und klicken Sie auf Fertig stellen.

  11. Klicken Sie auf OK.

    Der Assistent zum Erstellen eines Synchronisationsmodells wird geöffnet.

  12. Im Feld Wie lautet der Name des neuen Synchronisationsmodells? geben Sie HelloBlackBerrySyncModel ein. Klicken Sie anschließend auf Weiter.

  13. Wählen Sie die konsolidierte Datenbank HelloBlackBerry aus der Liste und klicken Sie auf Weiter.

  14. Klicken Sie auf Neues entferntes Datenbankschema erstellen und auf Weiter.

  15. Stellen Sie auf der Seite Neues entferntes Datenbankschema sicher, dass nur die Names-Tabelle aus der Liste Welche konsolidierten Datenbanktabellen und Spalten sollen in der entfernten Datenbank enthalten sein? ausgewählt ist. Klicken Sie anschließend auf Weiter.

  16. Klicken Sie auf Zeitstempelbasierter Download und auf Fertig stellen.

    Durch zeitstempelbasierte Downloads wird die Menge der übertragenen Daten minimiert, da nur die seit dem letzten Download aktualisierten Daten übertragen werden.

  17. Erweitern Sie im linken Fensterausschnitt von Sybase Central unter MobiLink 12 rim_project, Synchronisationsmodelle und dann HelloBlackBerrySyncModel.

  18. Klicken Sie auf Datei » Speichern.

  19. Vergewissern Sie sich, dass unter der Option Deployment-Details für eine oder mehrere der folgenden Komponenten angeben nur die Option Konsolidierte Datenbank ausgewählt ist. Klicken Sie auf Weiter.

  20. Führen Sie auf der Seite Deployment-Ziel der konsolidierten Datenbank folgende Aufgaben aus:

    1. Wählen Sie Änderungen in der folgenden SQL-Datei speichern und akzeptieren Sie den Standardspeicherort für die Datei.

      MobiLink generiert SQL-Datei, die Änderungen an der konsolidierten Datenbank vornimmt, um sie für die Synchronisation einzurichten. Sie können die SQL-Datei später überprüfen und eigene Änderungen vornehmen. Sie müssen die .sql-Datei anschließend selbst ausführen.

    2. Übernehmen Sie die Änderungen sofort in die konsolidierte Datenbank.

      Wählen Sie Mit der konsolidierten Datenbank verbinden, um die Änderungen direkt zu übernehmen.

    3. Wählen Sie die konsolidierte Datenbank HelloBlackBerry aus der Liste aus.

    4. Klicken Sie auf Weiter.

    In einer Eingabeaufforderung werden Sie gefragt, ob Sie das Verzeichnis consolidated erstellen möchten. Klicken Sie auf Ja.

  21. Auf der Seite MobiLink-Benutzer- und Synchronisationsprofil geben Sie mluser für den Benutzernamen und mlpassword für das Kennwort ein. Klicken Sie anschließend auf Fertig stellen.

    Das Deployment des Synchronisationsmodells auf der konsolidierten Datenbank kann nun vorgenommen werden.