Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SAP Sybase SQL Anywhere, on-demand edition 1.0 Support Package 3 (Deutsch) » SAP Sybase SQL Anywhere, on-demand edition 1.0 » Tenant-Datenbanken » Autostart- und Autostop-Datenbanken

 

Datenbanken als Autostart- und Autostop-Datenbanken konfigurieren

Konfigurieren Sie eine Datenbank so, dass sie während eines Verbindungsversuchs automatisch gestartet und nach dem Trennen der letzten Verbindung automatisch gestoppt wird.

Voraussetzungen

Die Datenbank kann weder in ein Spiegelungssystem noch in ein Scale-Out-System mit Schreibschutz eingebunden werden.

Sie müssen das AlterDatabase-Privileg haben, um die Datenbank konfigurieren zu können.

 Aufgabe
  • Wählen Sie eine der folgenden Optionen:

    Option Aktion
    Datenbanken beim Hinzufügen zur Cloud mithilfe der Cloud-Konsole als Autostart- und Autostop-Datenbanken konfigurieren Siehe Hinzufügen einer Tenant-Datenbank (Cloud-Konsole).
    Datenbanken beim Hinzufügen zur Cloud mithilfe des Dienstprogramms dbcloudadd als Autostart- und Autostop-Datenbanken konfigurieren Geben Sie die Optionen -autostart und -autostop_wait_time an. Siehe Tenant-Datenbank hinzufügen (dbcloudadd).
    Vorhandene Tenant-Datenbanken mithilfe des Cloud-Konsolenassistenten als Autostart-Datenbanken konfigurieren
    1. Navigieren Sie in der Cloud-Konsole unter der Tenant-Datenbank zum Fensterausschnitt Übersicht.

    2. Klicken Sie unter Datenbankeigenschaften auf Ändern, um die Datenbankeigenschaft Automatischer Start aktiviert zu ändern.

    3. Befolgen Sie die Anweisungen im Fenster.

    Vorhandene Tenant-Datenbanken mithilfe der AlterDatabase-Aufgabe als Autostart-Datenbanken konfigurieren Führen Sie die AlterDatabase-Aufgabe mit den Parametern autostart und autostop_wait_time aus.

Ergebnisse

Die Datenbank wird als Autostart- und Autostop-Datenbank konfiguriert.

 Siehe auch