Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SAP Sybase SQL Anywhere, on-demand edition 1.0 Support Package 3 (Deutsch) » SAP Sybase SQL Anywhere, on-demand edition 1.0

 

Suchabfragen

Die Cloud unterstützt zwei Arten von Suchabfragen:

  1. Suche nach Namen oder Objektkennung mit einer Suche in der obersten Ebene   Die einfachste Möglichkeit für die Suche nach einem Cloud-Objekt ist sein Name oder sein Titel. Beim Suchen nach Namen können Sie Platzhalterzeichen (Sternchen) in einer beliebigen Position verwenden. Wenn Sie mehr als ein Objekt angeben, verwenden Sie ein Semikolon (;) als Trennzeichen.

    Beispiel: Die folgenden drei Suchabfragen können verwendet werden, um nach dem Cloud-Server "myserver#3" mit der Objekt-ID "SV-f9zw" zu suchen:

    • myserver#3
    • myserv*
    • SV-f9z5

    Sie können in einer Suchabfrage mehrere Sternchen verwenden. Beispiel: Mit der folgenden Suchabfrage werden Cloud-Objekte gefunden, deren Name mit "ABC" beginnt: name:*ABC*.

  2. Suche mit der vollständigen Suchsyntax   Suchvorgänge mit vollständiger Syntax ermöglichen die Verwendung von Ausdrücken, z. B. von Vergleichsoperatoren, Funktionswerten, Filtern und Literalen.

    Ein Filter hat folgende Form: filter-name:filter-value. Vor und nach dem Doppelpunkt sind keine Leerzeichen zulässig. Ein Beispiel für einen Filternamen ist status. Sie können beispielsweise eine Suchabfrage nach Cloud-Objekten festlegen, deren aktueller Status "Gestoppt" ist: status:stopped.

    Mithilfe von Linknamen können Sie nach Beziehungen zwischen Cloud-Objekten suchen, z. B. zwischen Cloud-Servern und Hosts. Bei der folgenden Suche werden Coud-Server auf dem Host "myhost" gefunden: type:server and host:(name:myhost).

Suchabfragen werden für Folgendes verwendet:

  • Angabe von Cloud-Objekten für Aufgabenparameter.

    Beim Ausführen einer Aufgabe können Sie eine Suchabfrage für jeden Aufgabenparameter angeben, der ein Cloud-Objekt erfordert. Beispiel: Mit dem folgenden Befehl wird die Suchabfrage ( 'status:running' ) verwendet, um alle Datenbanken zu stoppen, die in der Cloud laufen:

    CALL DBCloud.StopDatabase ( 'status:running' ) 
  • Implementieren von Regeln zum Steuern der Platzierung von Cloud-Servern und Datenbanken.

  • Abfrage von Metadaten für Cloud-Objekte, die bestimmten Kriterien entsprechen.

 Beispiele
 Siehe auch

Suchabfragen und Regeln
Suchsyntax
Wie werden Suchabfragen in der Cloud-Konsole gefiltert?
Cloud-Objektattribute