Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SAP Sybase SQL Anywhere, on-demand edition 1.0 Support Package 3 (Deutsch) » SAP Sybase SQL Anywhere, on-demand edition 1.0 » Tenant-Datenbanken

 

Wie unterscheiden sich Tenant-Datenbanken von Nicht-Cloud-Datenbanken?

Eine SQL Anywhere-Datenbank in der Cloud ist sehr ähnlich wie eine SQL Anywhere-Datenbank außerhalb der Cloud. Es gibt jedoch einige Funktionen, die in der Cloud entweder nicht unterstützt werden oder sich anders verhalten.

  • Datenbankerstellung in der Cloud   In den meisten Fällen werden Tenant-Datenbanken zur Cloud hinzugefügt und anschließend können Kopien der Tenant-Datenbank mit Schreibschutz erstellt werden. Sie können jedoch eine Tenant-Datenbank in der Cloud erstellen, indem Sie eine Sicherung zum Wiederherstellen einer Datenbank verwenden. Diese neue Tenant-Datenbank enthält zwar denselben Inhalt wie die Datenbank, zu der die Sicherung gehört, hat aber einen eindeutigen Namen und läuft auf einem anderen Cloud-Server.

  • Datenbank-Upgrades beim Hinzufügen zur Cloud   Beim Hinzufügen einer Datenbank als Tenant-Datenbank in der Cloud wird ein Upgrade durchgeführt. Siehe Hinweise zum Upgrade einer Datenbank.

  • Datenbankspiegelungssysteme sind nur innerhalb der Cloud möglich   Datenbankspiegelung kann nur mithilfe von Cloud-Aufgaben und der Cloud-Konsole eingerichtet und verwaltet werden.

  • Neuer Login-Modus-Wert für Datenbanken in der Cloud   Beim Hinzufügen einer Datenbank zur Cloud wird ihr Login-Modus geändert, um den Login-Modus CloudAdmin einzubeziehen. Dieser Login-Modus ist für die interne Verwendung durch die Cloud vorgesehen.

  • Anforderungen und Einschränkungen für Verbindungsparameter   Siehe Verbindungen zu Tenant-Datenbanken.

  • Schlüssel für gesicherte Funktionen   Um eine strikte Isolation der Tenant-Datenbank zu erzwingen, deaktiviert der Cloud-Server alle gesicherten Funktionen außer der Sicherung. Der Schlüssel für gesicherte Funktionen wird beim Erstellen der Cloud festgelegt. Siehe Schlüssel für gesicherte Funktionen.

  • In Sybase Central erstellte Wartungspläne werden in der Cloud nicht unterstützt   Sie können einen Wartungsplan, der in Sybase Central erstellt wurde, nicht auf eine in der Cloud ausgeführte Tenant-Datenbank anwenden. Siehe Datenbanksicherungen und Wartungspläne.

  • Sicherungsdienstprogramm (dbbackup) kann Datenbanken außerhalb der Cloud sichern   Das SQL Anywhere-Sicherungsdienstprogramm (dbbackup) kann eine Sicherungskopie der Tenant-Datenbank erstellen, die außerhalb der Cloud gespeichert wird. Diese Sicherung enthält jedoch Cloud-Referenzen.

  • Einschränkungen bezüglich der Ergebnisse von Systemprozeduren und Funktionen bei Ausführung in einer Datenbank in der Cloud   Wenn eine Datenbank in der Cloud ausgeführt wird, geben die folgenden Funktionen und Systemprozeduren nur Informationen für die aktuelle Tenant-Datenbank zurück. Sie zeigen keine Informationen zu anderen Tenant-Datenbanken, die auf demselben Cloud-Server laufen.

    • Funktionen  

      • CONNECTION_EXTENDED_PROPERTY-Funktion [Zeichenfolge]
      • CONNECTION_PROPERTY-Funktion [System]
      • DB_EXTENDED_PROPERTY-Funktion [System]
      • DB_ID-Funktion [System]
      • DB_NAME-Funktion [System]
      • DB_PROPERTY-Funktion [System]
      • NEXT_CONNECTION-Funktion [System]
      • NEXT_DATABASE-Funktion [System]

    • Systemprozeduren  

      • sa_conn_activity-Systemprozedur
      • sa_conn_compression_info-Systemprozedur
      • sa_conn_info-Systemprozedur
      • sa_conn_list-Systemprozedur
      • sa_conn_options-Systemprozedur
      • sa_conn_properties-Systemprozedur
      • sa_db_info-Systemprozedur
      • sa_db_list-Systemprozedur
      • sa_db_properties-Systemprozedur
      Die Anforderungsprotokollierung wird in der Cloud nicht unterstützt. Deshalb werden die folgenden Systemprozeduren in der Cloud nicht unterstützt:
      • sa_get_request_profile
      • sa_get_request_times

  • SQL-Anweisungen, die begrenzte Funktionalität für Tenant-Datenbanken haben   Wenn Sie die CONNECT-Anweisung in einer Tenant-Datenbank in der Cloud ausführen, wird nur Syntax 2 unterstützt.

    Wenn Sie die folgenden Anweisungen verwenden, um den Standort eines Transaktionslogs, Spiegellogs oder DBSpace festzulegen, können Sie nur den Namen für die Datei angeben. Sie können nicht den Standort des Verzeichnisses angeben.

    • CREATE DBSPACE-Anweisung
    • ALTER DATABASE-Anweisung
    • ALTER DBSPACE-Anweisung

  • SQL-Anweisungen, die in Tenant-Datenbanken nicht unterstützt werden   Es ist nicht möglich, die folgenden SQL-Anweisungen in Tenant-Datenbanken auszuführen:

    • ALTER MIRROR SERVER-Anweisung
    • CREATE DATABASE-Anweisung
    • CREATE MIRROR SERVER-Anweisung
    • DROP MIRROR SERVER-Anweisung
    • SET MIRROR OPTION-Anweisung
    • START DATABASE-Anweisung
    • STOP DATABASE-Anweisung
    • STOP SERVER-Anweisung

 Siehe auch