Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SAP Sybase SQL Anywhere 16.0 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - Datenbankadministration » Datenbank-Monitoring » SQL Anywhere-Monitor » Ressourcen

 

Datenbankressourcen hinzufügen

Fügen Sie eine Datenbank (einschließlich Datenbanken in Scale-Out-Systemen mit Schreibschutz und Spiegelungssystemen) im Monitor als Ressource hinzu.

Voraussetzungen

Sie müssen Monitor-Administrator sein.

Wenn Sie eine Datenbank der Version 16 hinzufügen möchten, benötigen Sie die Benutzer-ID und das Kennwort für einen Benutzer in der Datenbank, der die SYS_SAMONITOR_ADMIN_ROLE-Rolle hat. Wenn Sie eine Datenbank einer früheren Version hinzufügen möchten, benötigen Sie die Benutzer-ID und das Kennwort für einen Benutzer in der Datenbank, der die DBA-Berechtigung hat.

Kontext und Bemerkungen

Sie können Ressourcen einzeln hinzufügen oder über eine CSV-Datei mehrere Ressourcen importieren.

Es gibt keinen Unterschied in der Ressourcenkonfiguration für einen Stammknoten in einem Scale-Out-System mit Schreibschutz und andere Datenbankserver. Beim Konfigurieren der Ressource erkennt der Monitor, dass die Ressource der Stammknoten in einem Scale-Out-System mit Schreibschutz ist.

 Aufgabe
  1. Melden Sie sich beim Monitor an.

  2. Klicken Sie auf Administration.

  3. Klicken Sie auf Ressourcen.

  4. Klicken Sie auf Hinzufügen.

  5. Im Fenster Ressource hinzufügen führen Sie Folgendes durch:

    1. Klicken Sie auf SQL Anywhere Server

    2. Klicken Sie auf Weiter.

    3. Geben Sie im Feld Name einen Namen für die Ressource ein. Dieser Name wird im Monitor angezeigt. Klicken Sie anschließend auf Weiter.

    4. Geben Sie im Feld Host den Hostnamen oder die IP-Adresse des Computers an, auf dem der Datenbankserver läuft. Sie können den Namen "localhost" verwenden, um das aktuelle System zu bezeichnen. Dieser Wert ist erforderlich.

      Wenn Sie die Primärdatenbank in einem Spiegelungssystem überwachen möchten, geben Sie die Hostnamen und Portnummern der Computer, auf denen Primär- und Spiegelserver ausgeführt werden, in einer kommagetrennten Liste an. z.B. my-primary-server:2638,my-mirror-server:49152.

    5. (Optional) Geben Sie im Feld Port den TCP/IP-Port an, an dem die Datenbank läuft.

      Wenn Sie die Primärdatenbank in einem Spiegelungssystem überwachen möchten, vergewissern Sie sich, dass das Feld Port leer ist.

    6. (Optional) Geben Sie im Feld Datenbanken den Datenbanknamen an.

    7. (Optional) Geben Sie im Feld Server den Servernamen an.

      Wenn Sie die Primärdatenbank in einem Spiegelungssystem überwachen möchten, geben Sie im Feld Server den alternativen Servernamen für den Primärserver ein, d.h., geben Sie den Namen an, den Clients für Verbindungen mit dem Datenbankserver verwenden, der im Datenbankspiegelungssystem als Primärserver fungiert.

    8. (Optional) Geben Sie im Feld Andere eine durch Semikola getrennte Zeichenfolge von Verbindungsparametern an.

    9. Klicken Sie auf Weiter.

    10. Befolgen Sie die weiteren Anweisungen.

    11. Klicken Sie auf Erstellen.

  6. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, geben Sie die Benutzer-ID und das Kennwort eines Benutzers ein, der die SYS_SAMONITOR_ADMIN_ROLE-Rolle bzw. die DBA-Berechtigung hat, und klicken Sie anschließend auf Schließen.

    Diese Anmeldeinformationen werden für Folgendes verwendet:

    • Herstellen einer Verbindung mit der Datenbank.

    • Erstellen eines neuen Benutzers namens sa_monitor_user. Der Monitor verwendet den Benutzer "sa_monitor_user", um eine Verbindung mit der Datenbank herzustellen und sie zu überwachen.

    • Installieren der Datenbankobjekte, die sa_monitor_user für die Überwachung der Datenbank benötigt.

    • Verwerfen der Anmeldeinformationen des Benutzers aus dem Monitor. Da der Benutzer "sa_monitor_user" zur überwachten Datenbank hinzugefügt wird, ist es nicht notwendig, die Anmeldeinformationen außerhalb der überwachten Datenbank zu speichern.

  7. Klicken Sie auf Schließen.

  8. Klicken Sie auf Schließen.

Ergebnisse

Die Ressource wird hinzugefügt und die Überwachung der Ressource beginnt automatisch. Die Ressource erscheint im Dashboard Übersicht in der Ressourcenliste.

Nächste Schritte

Optional können Sie ein Dashboard für die Ressource hinzufügen. Standardmäßig wird beim Hinzufügen einer Ressource kein Dashboard hinzugefügt.

Sie können ein Widget zu Ihrem Dashboard hinzufügen. Wenn Sie die Topologie von Scale-Out-Systemen mit Schreibschutz und Spiegelungssystemen anzeigen möchten, müssen Sie ein Widget vom Typ Topologie des SQL Anywhere-Scale-Out hinzufügen.

 Siehe auch