Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SAP Sybase SQL Anywhere 16.0 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - Datenbankadministration » Datenbankwartung » Sicherung und Datenwiederherstellung » Datenbankwiederherstellung

 

Der Prozess der automatischen Wiederherstellung

Wenn eine Datenbank während des Normalbetriebs heruntergefahren wird, setzt der Datenbankserver einen Checkpoint, sodass alle Informationen der Datenbank in der Datenbankdatei enthalten sind. Man bezeichnet dies als sauberes Herunterfahren.

Wenn Sie eine Datenbank starten, prüft der Datenbankserver, ob das letzte Herunterfahren sauber erfolgt ist oder auf eine Systemstörung zurückzuführen war. Wenn die Datenbank nicht sauber heruntergefahren wurde, trifft der Datenbankserver automatisch folgende Maßnahmen, um die Datenbank nach einem Systemausfall wiederherzustellen:

  1. Er führt eine Wiederherstellung bis zum letzten Checkpoint durch   Um alle Seiten in den Zustand des jüngsten Checkpoints zu versetzen, werden die Checkpoint-Logseiten über die Änderungen kopiert, die seit dem letzten Checkpoint durchgeführt wurden.

    Seite A, die Checkpoint-Log-Kopie der Seite, wird in die Datenbankdatei geschrieben, um die Dirty Page zu überschreiben. Das Transaktionslog enthält Änderungen an Seite A seit dem Checkpoint.

  2. Er übernimmt alle Änderungen seit dem Checkpoint   Änderungen zwischen dem Checkpoint und dem Systemausfall, die sich im Transaktionslog befinden, werden übernommen.

  3. Er setzt nicht festgeschriebene Transaktionen zurück   Alle nicht festgeschriebenen Transaktionen werden mit den Rollback-Logs zurückgesetzt.