Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SAP Sybase SQL Anywhere 16.0 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - Datenbankadministration » SQL Anywhere-Datenbankverbindungen » Datenbankverbindungen

 

SQL Anywhere-API-Verbindung

Um eine Verbindung mit einer Datenbank herzustellen, muss die Clientanwendung eine der folgenden SQL Anywhere-Funktionen aufrufen:

Schnittstelle Details
ODBC

ODBC-Unterstützung

ODBC-Datenquellen

OLE DB OLE DB- und ADO-Entwicklung
ADO.NET Beispiele für eine .NET-Datenbankverbindung
Embedded SQL Embedded SQL
Sybase Open Client

SQL Anywhere als Open Server

Sybase Open Client-Unterstützung

SQL Anywhere JDBC-Treiber

Verbindungen aus einer JDBC-Clientanwendung

JDBC-Unterstützung

jConnect JDBC-Treiber

Verbindungen aus einer JDBC-Clientanwendung

JDBC-Unterstützung

Die SQL Anywhere-API verwendet Verbindungsinformationen im Aufruf der Clientanwendung, um den Datenbankserver zu finden und eine Verbindung mit ihm herzustellen. Von der Clientanwendung gesendete Informationen können Daten aus einer ODBC-Datenquelle, aus der SQLCONNECT-Umgebungsvariablen oder aus dem Server-Adressencache (sassrv.ini) enthalten. In der folgenden Abbildung wird eine vereinfachte Darstellung des Vorgangs gezeigt.

Eine Clientverbindung zu einer Datenbank, die die Clientanwendung, die Interface-Bibliothek und den Datenbankserver anzeigt, der die Datenbank ausführt.
 Zusätzliche Informationen
 Siehe auch