Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SAP Sybase SQL Anywhere 16.0 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - Datenbankadministration » Hochverfügbarkeit und Scale-Out-Systeme mit Schreibschutz

 

Datenbankspiegelung

Die Datenbankspiegelung ist eine Konfiguration aus drei auf separaten Computern laufenden Datenbankservern, die zusammenarbeiten, um Kopien der Datenbank- und Transaktionslogdateien zu verwalten.

Der Primärserver und der Spiegelserver verwalten jeweils eine Kopie der Datenbankdateien und Transaktionslogdateien. Der Primärserver verfügt über die Kopie der Datenbank mit Lese-/Schreibzugriff, der Spiegeldatenbankserver über die schreibgeschützte Kopie der Datenbank. Die dritte Server, der sogenannte Arbiterserver, wird verwendet, wenn bestimmt werden muss, welcher der beiden anderen Server Eigentümer der Datenbank werden kann. Eigentümer der Datenbank ist der Server, auf dem sich die Kopie der Datenbank mit Lese-/Schreibzugriff befindet. Der Arbiterserver führt keine Kopie der Datenbank. Die Konfiguration der drei Datenbankserver (Primär-, Spiegel- und Arbiterserver) wird Spiegelungssystem genannt, und der Primär- und der Spiegelserver werden gemeinsam Partnerserver genannt.

Ein Datenbankspiegelungssystem mit Primär-, Arbiter- und Spiegelserver.

Clients verbinden sich mit dem Primärserver, um auf die Datenbank zuzugreifen. Alle in der Datenbank gemachten Änderungen werden im Transaktionslog auf dem Primärserver aufgezeichnet. Wenn die Änderungen festgeschrieben werden, sendet der Primärserver die Transaktionslogseiten an den Spiegelserver, wo sie an einer Kopie (Spiegel) der Datenbank angewendet werden. Auf die Kopie der Datenbank auf dem Spiegelserver kann nur im schreibgeschützten Modus zugegriffen werden, während dieser Datenbankserver als Spiegelserver verwendet wird.

Hinweis

Datenbankspiegelung erfordert eine getrennte Lizenz. Siehe Getrennt lizenzierbare Komponenten.

 Siehe auch

Arbiterserver
Quorum in der Datenbankspiegelung
Datenbankspiegelung und MobiLink
Hinweise zur Anwendungsentwicklung bei Datenbankspiegelung
Datenbankspiegelungssysteme einrichten
Datenbankspiegelungssysteme verwalten
Fehlerbehandlung: Datenbankspiegelungssysteme
Praktische Einführung: Datenbankspiegelungssysteme erstellen
Praktische Einführung: Datenbankspiegelungssysteme mit mehreren Datenbanken und einem gemeinsamen Arbiterserver erstellen
Praktische Einführung: Arbiterserver verschieben
Praktische Einführung: Partnerserver verschieben