Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SAP Sybase SQL Anywhere 16.0 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - Programmierung » Embedded SQL » Hostvariablen in Embedded SQL

 

Indikatorvariablen

Indikatorvariablen sind C-Variablen, die zusätzliche Informationen liefern, wenn Sie Daten abrufen oder speichern. Indikatorvariablen werden in folgenden Fällen benutzt:

  • NULL   Damit eine Anwendung mit NULL umgehen kann.

  • Gekürzte Zeichenfolgen   Damit eine Anwendung Fälle behandeln kann, in denen ein abgerufener Wert gekürzt werden muss, um in eine Hostvariable zu passen.

  • Konvertierungsfehler   Für Fehlerinformationen

Eine Indikatorvariable ist eine Hostvariable vom Typ a_sql_len, die in einer SQL-Anweisung unmittelbar auf eine normale Hostvariable folgt. In der folgenden INSERT-Anweisung zum Beispiel ist :ind_phone eine Indikatorvariable:

EXEC SQL INSERT INTO Employees
 VALUES (:employee_number, :employee_name,
 :employee_initials, :employee_phone:ind_phone );

Wenn eine Fetch- oder Execute-Anweisung keine Zeilen vom Server erhält (wie z.B. bei einem Fehler oder wenn das Ende der Ergebnismenge erreicht ist), bleiben die Indikatorwerte unverändert.

Hinweis

Um in Zukunft die Verwendung von 32- und 64-Bit-Längen und -Indikatoren zu ermöglichen, wird 'short int' für Embedded SQL-Indikatorvariablen nicht mehr unterstützt. Verwenden Sie stattdessen a_sql_len.


Indikatorvariablen: Der SQL NULL-Wert
Indikatorvariablen: Gekürzte Werte
Indikatorvariablen: Konvertierungsfehler
Zusammenfassung: Werte für Indikatorvariable