Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SAP Sybase SQL Anywhere 16.0 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - Programmierung » Anwendungsentwicklung mit SQL

 

Cursorverwendung

Wenn Sie eine Abfrage in einer Anwendung ausführen, besteht die Ergebnismenge aus mehreren Zeilen. Im Allgemeinen wissen Sie nicht, wie viele Zeilen die Anwendung empfangen wird, bevor die Abfrage ausgeführt worden ist. Mit einem Cursor können Sie Ergebnismengen von Abfragen in Anwendungen verarbeiten.

Wie Sie Cursor einsetzen, und welche Cursorarten verfügbar sind, hängt von der Programmierschnittstelle ab, die Sie benutzen. Eine Liste der Cursortypen, die in den einzelnen Schnittstellen verfügbar sind, finden Sie unter Cursorverfügbarkeit.

SQL Anywhere verfügt über mehrere Systemprozeduren, die ermitteln, welche Cursor für eine Verbindung verwendet werden, und was sie enthalten:

Sie können mit einem Cursor folgende Aufgaben innerhalb einer Programmierschnittstelle durchführen:

  • Die Ergebnisse einer Abfrage mittels Schleifen bearbeiten.

  • Einfügungen, Aktualisierungen und Löschungen auf den darunterliegenden Daten an einem beliebigen Punkt in einer Ergebnismenge durchführen.

Zusätzlich ermöglichen Ihnen einige Programmierschnittstellen die Verwendung von Sonderfunktionen, um die Art zu optimieren, wie Ergebnismengen an Ihre Anwendung zurückgegeben werden, was beträchtliche Performance-Vorteile für Ihre Anwendung bietet.

Weitere Hinweise zu den verfügbaren Cursorarten in den einzelnen Programmierschnittstellen finden Sie unter Cursorverfügbarkeit.


Cursor
Vorteile der Cursorbenutzung