Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SAP Sybase SQL Anywhere 16.0 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - SQL-Benutzerhandbuch » Abfragen und Datenänderung » Volltextsuche

 

Konzepte und Referenz zu Textindizes

Wenn Sie eine Volltextsuche ausführen, durchsuchen Sie einen Textindex (und nicht Tabellenzeilen). Daher müssen Sie, bevor Sie eine Volltextsuche durchführen können, einen Textindex für die Spalten erstellen, die Sie durchsuchen wollen. Ein Textindex speichert Positionsinformationen für Begriffe in den Spalten mit Index. Abfragen, die Textindizes verwenden, können schneller sein als solche, die alle Werte in der Tabelle durchsuchen müssen.

Wenn Sie einen Textindex erstellen, können Sie angeben, welches Textkonfigurationsobjekt für den Aufbau und die Aktualisierung des Textindexes verwendet werden soll. Ein Textkonfigurationsobjekt enthält Einstellungen, die sich darauf auswirken, wie ein Index erstellt wird. Wenn Sie kein Textkonfigurationsobjekt angeben, verwendet der Datenbankserver ein Standard-Konfigurationsobjekt.

Sie können auch einen Aktualisierungstyp für den Textindex angeben. Der Aktualisierungstyp legt fest, wie oft der Textindex aktualisiert wird. Je aktueller der Textindex ist, desto akkurater sind seine Ergebnisse. Die Aktualisierung braucht allerdings Zeit und kann sich auf die Performance auswirken. Häufige Aktualisierungen einer Tabelle mit Index beispielsweise können sich auf die Performance auswirken, wenn der Textindex so konfiguriert ist, dass er jedes Mal neu aufgebaut wird, sobald sich die zugrunde liegenden Daten ändern.

Sie können mit der VALIDATE TEXT INDEX-Anweisung überprüfen, ob die Positionsdaten für die Begriffe im Textindex intakt sind. Falls die Positionsdaten beschädigt sind, wird ein Fehler generiert.

Um Einstellungen für vorhandene Textindizes anzuzeigen, verwenden Sie die Systemprozedur sa_text_index_stats.

 Siehe auch

Textindex-Aktualisierungstypen