Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SAP Sybase SQL Anywhere 16.0 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - SQL-Benutzerhandbuch » Abfragen und Datenänderung » Joins: Daten aus mehreren Tabellen abrufen

 

Funktionsweise von Joins

Ein Join ist ein Vorgang, der die Zeilen in Tabellen kombiniert, indem er die Werte in bestimmten Spalten vergleicht. Dieser Abschnitt enthält einen Überblick über die Join-Syntax von SQL Anywhere.

Eine relationale Datenbank speichert Informationen über unterschiedliche Arten von Objekten in unterschiedlichen Tabellen. Zum Beispiel befinden sich Informationen, die zu bestimmten Mitarbeitern gehören, in einer Tabelle, Informationen zu Abteilungen hingegen in einer anderen. Die Tabelle "Employees" enthält Daten wie z.B. Namen und Adressen von Mitarbeitern. Die Tabelle "Departments" enthält Informationen über eine Abteilung, wie z.B. den Namen der Abteilung und wer der Abteilungsleiter ist.

Die meisten Fragen können nur mithilfe einer Kombination der Informationen aus verschiedenen Tabellen beantwortet werden. Um beispielsweise die Frage zu beantworten: "Wer leitet die Verkaufsabteilung?", verwenden Sie die Departments-Tabelle, um den korrekten Mitarbeiter zu identifizieren, und suchen dann den Mitarbeiternamen in der Employees-Tabelle.

Joins bieten eine Möglichkeit, solche Fragen zu bearbeiten, indem eine neue virtuelle Tabelle erstellt wird, die Informationen aus mehreren Tabellen enthält. Beispiel: Sie können eine Liste der Abteilungsleiter erstellen, indem Sie die Informationen aus der Tabelle "Employees" und der Tabelle "Departments" kombinieren. Sie geben mit der Klausel FROM an, welche Tabellen die benötigten Daten enthalten.

Damit der Join sinnvoll ist, müssen Sie die richtigen Spalten jeder Tabelle kombinieren. Um Abteilungsleiter aufzulisten, muss jede Zeile der kombinierten Tabelle den Namen einer Abteilung und den Namen des Mitarbeiters enthalten, der die Abteilung leitet. Wie die Spalten in der kombinierten Tabelle aufeinander abgestimmt werden, steuern Sie entweder durch die Angabe eines bestimmten Typs für einen Join-Vorgang oder durch die Klausel ON.

 Siehe auch

Join-Bedingungen
Verknüpfte Tabellen
Joins zwischen zwei Tabellen
Joins zwischen mehr als zwei Tabellen
Join-kompatible Datentypen
Joins in DELETE-, UPDATE- und INSERT-Anweisungen
Nicht-ANSI-Joins