Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SAP Sybase SQL Anywhere 16.0 (Deutsch) » SQL Anywhere Server - SQL-Benutzerhandbuch » Performanceverbesserungen, Diagnosen und Monitoring » Tipps zum Verbessern der Performance » Tipp: Performance durch den Einsatz des Cachespeichers steigern

 

Dynamische Cachedimensionierung

Mithilfe von SQL Anywhere können Sie die Größe des Datenbankcaches automatisch ändern, während der Datenbankserver läuft. Bei voller dynamischer Cachedimensionierung wächst der Cache, wenn dem Datenbankserver mehr Speicher zur Verfügung steht, und wird kleiner, wenn der Cachespeicher von anderen Anwendungen benötigt wird. Die Effizienz der dynamischen Cachedimensionierung variiert je nach Betriebssystem und nach Menge des verfügbaren physischen Speichers.

In der Regel werden Cacheanforderungen über die dynamische Cachedimensionierung einmal pro Minute beurteilt. Wenn allerdings eine neue Datenbank gestartet wird oder eine Datei signifikant wächst, kann das Beurteilungsintervall für dreißig Sekunden auf einmal alle fünf Sekunden reduziert werden. Nach den ersten dreißig Sekunden fällt das Beurteilungsintervall zurück auf einmal pro Minute. Das Wachstum einer Datei wird als signifikant angesehen, wenn es um ein Achtel größer ist als das letzte Wachstum, das eine Erhöhung in der Bewertungshäufigkeit ausgelöst hat, oder ein Achtel größer als zu dem Zeitpunkt, zu dem die Datenbank gestartet wurde.

Wenn die dynamische Cachedimensionierung aktiv ist, brauchen Sie den Datenbankcache nicht explizit zu konfigurieren.

Wenn Sie versuchen, Ihre anfängliche oder minimale Cachegröße auf einen Wert, der kleiner ist als ein Achtel der maximalen Cachegröße zu setzen, werden die anfängliche bzw. die minimale Cachegröße automatisch um einen in Ansehung der maximalen Cachegröße berechneten Betrag erhöht.

 Siehe auch

Dynamische Cachedimensionierung unter Windows
Dynamische Cachedimensionierung unter Unix