Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SAP Sybase SQL Anywhere 16.0 (Deutsch) » MobiLink - Clientadministration » SQL Anywhere-Clients für MobiLink

 

Skriptgesteuerter Upload

Ein skriptgesteuerter Upload bezieht sich ausschließlich auf MobiLink-Anwendungen, die entfernte SQL Anywhere-Datenbanken verwenden.

Vorsicht

Wenn Sie einen skriptgesteuerten Upload implementieren, verwendet dbmlsync kein Transaktionslog, um zu ermitteln, welche Daten heraufgeladen werden sollen. Wenn Ihre Skripten also nicht alle Änderungen aufzeichnen, können in der entfernten Datenbank Daten verloren gehen. Daher wird für die meisten Anwendungen die logbasierte Synchronisation empfohlen.

Bei den meisten MobiLink-Anwendungen wird der Upload durch das Datenbank-Transaktionslog bestimmt. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass Änderungen, die seit dem letzten Upload in der entfernten Datenbank durchgeführt wurden, synchronisiert werden. Dies ist für die meisten Anwendungen zu empfehlen und garantiert, dass in der entfernten Datenbank keine Daten verloren gehen.

In einigen Fällen kann es jedoch sinnvoll sein, das Transaktionslog zu ignorieren und den Upload selbst festzulegen. Mit dem skriptgesteuerten Upload können Sie genau definieren, welche Daten Sie heraufladen möchten. Bei skriptgesteuerten Uploads ist kein Transaktionslog für die entfernte Datenbank notwendig. Transaktionslogs erfordern Speicherplatz, der gerade bei kleineren Geräten begrenzt ist. Transaktionslogs sind jedoch für das Sichern und Wiederherstellen von Datenbanken und zur Leistungssteigerung der Datenbank äußerst wichtig.

Für einen skriptgesteuerten Upload erzeugen Sie eine spezielle Publikation, die die Namen von erstellten gespeicherten Prozeduren festlegt. Die gespeicherten Prozeduren definieren einen Upload, indem sie Ergebnismengen mit den Zeilen zurückgeben, die in der konsolidierten Datenbank eingefügt, aktualisiert oder gelöscht werden sollen.

Hinweis: Verwechseln Sie skriptgesteuerte Uploads nicht mit Upload-Skripten. Upload-Skripten sind MobiLink-Ereignisskripten in der konsolidierten Datenbank, die Sie erstellen, um dem MobiLink-Server Anweisungen zur Verarbeitung des Uploads zu geben. Bei skriptgesteuerten Uploads müssen Sie immer noch Upload-Skripten schreiben, um den Upload in die konsolidierte Datenbank zu übernehmen, und Download-Skripten, um festzulegen, was heruntergeladen werden soll.

 Szenarios
 Warnungen

Skriptgesteuerte Uploads einrichten
Hinweise zur Planung von skriptgesteuerten Uploads
Gespeicherte Prozeduren für skriptgesteuerten Upload
Praktische Einführung: Verwenden des skriptgesteuerten Uploads