Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SAP Sybase SQL Anywhere 16.0 (Deutsch) » MobiLink - Clientadministration » Einführung in MobiLink-Clients

 

MobiLink-Benutzer

Ein MobiLink-Benutzer, auch Synchronisationsbenutzer genannt, ist der Name, mit dem Sie sich authentifizieren, wenn Sie sich mit dem MobiLink-Server verbinden.

Damit ein Benutzer Teil eines Synchronisationssystems ist, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • In der entfernten Datenbank muss ein MobiLink-Benutzername erstellt worden sein.

  • Der MobiLink-Benutzername muss beim MobiLink-Server registriert sein.

MobiLink-Benutzernamen und Kennwörter unterscheiden sich von den Benutzernamen und Kennwörtern für Datenbanken. MobiLink-Benutzernamen dienen der Authentifizierung beim Verbinden der entfernten Datenbank mit dem MobiLink-Server.

Bei MobiLink-Benutzernamen wird immer zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden, es sei denn, Sie verwenden benutzerdefinierte Authentifizierungsskripten. Dies bedeutet, dass der von der entfernten Datenbank bereitgestellte Benutzername auch hinsichtlich der Groß- und Kleinschreibung exakt mit dem in der konsolidierten Datenbank registrierten Benutzernamen übereinstimmen muss. Beachten Sie bei der Definition von MobiLink-Benutzernamen Folgendes:

  • In einem MobiLink-Synchronisationssystem können keine zwei Benutzernamen identisch sein, auch dann nicht, wenn sie sich nur hinsichtlich der Groß- und Kleinschreibung unterscheiden.   Beispiel: Sie können entweder den Benutzernamen aA oder den Benutzernamen Aa, nicht jedoch beide verwenden.

  • Bei allen Benutzernamen müssen Sie immer dieselbe Schreibung verwenden, sobald sie einmal in Gebrauch sind.   Beispiel: Wenn Sie einen Benutzer als Aa hinzufügen und eine Synchronisation damit durchführen, müssen Sie weiterhin mit Aa synchronisieren. Verwenden Sie dann aA, schlägt die Synchronisation fehl.

Bei der Verwendung von benutzerdefinierten Authentifizierungsskripten gibt das Skript die Verhaltensweise bezüglich Groß- und Kleinschreibung bei Benutzernamen vor.

Sie können die Benutzernamen auch einsetzen, um das Verhalten des MobiLink-Servers zu steuern. Dazu verwenden Sie den Parameter username in Synchronisationsskripten. Siehe Entfernte IDs und MobiLink-Benutzernamen in Skripten.

Der MobiLink-Benutzername wird in der Namensspalte der MobiLink-Systemtabelle ml_user in der konsolidierten Datenbank gespeichert.

Der MobiLink-Benutzername muss innerhalb des Synchronisationssystems nicht eindeutig sein. Wenn Sicherheit keine wichtige Rolle spielt, können Sie auch jeder entfernten Datenbank denselben MobiLink-Benutzernamen zuweisen.

 UltraLite-Benutzerauthentifizierung

Erstellen und Registrieren von MobiLink-Benutzern
Anfängliches MobiLink-Kennwort für einen Benutzer angeben (Sybase Central)
Anfängliche MobiLink-Kennwörter angeben (Dienstprogramm mluser)
Synchronisationen durch neue Benutzer
Endbenutzerkennwörter
Kennwortänderungen
Entfernte IDs
Benutzerauthentifizierungsverfahren
Architektur der Benutzerauthentifizierung
Authentifizierungsprozess
Angepasste Benutzerauthentifizierung