Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SAP Sybase SQL Anywhere 16.0 (Deutsch) » MobiLink - Clientadministration » SQL Anywhere-Clients für MobiLink » Skriptgesteuerter Upload » Praktische Einführung: Verwenden des skriptgesteuerten Uploads

 

Lektion 6: Pre-Image leeren und Tabellen löschen

In dieser Lektion erstellen Sie einen upload_end-Hook, um das Pre-Image zu leeren und Tabellen zu löschen.

Voraussetzungen

In dieser Lektion wird davon ausgegangen, dass Sie die Rollen und Privilegien haben, die im Abschnitt "Privilegien" am Anfang dieser praktischen Einführung aufgeführt sind: Praktische Einführung: Verwenden des skriptgesteuerten Uploads.

In dieser Lektion wird davon ausgegangen, dass Sie bereits alle vorherigen Lektionen abgeschlossen haben. Siehe Lektion 1: Erstellen der konsolidierten Datenbank.

Kontext und Bemerkungen

In dieser praktischen Einführung wird die Standardeinstellung für die erweiterte dbmlsync-Option LockTables verwendet, sodass die Tabellen während der Synchronisation gesperrt sind. Sie brauchen sich daher nicht darum zu kümmern, dass Zeilen in den Tabellen für Vorgänge zurückbleiben, die nach end_progress eingetreten sind. Durch die Sperre werden solche Vorgänge verhindert.

 Aufgabe
  • Wählen Sie die mit der entfernten Datenbank verbundene Instanz von Interactive SQL und erstellen Sie einen upload_end-Hook, um die Tabellen employee_preimage und employee_delete nach einem erfolgreichen Upload zu bereinigen.



    CREATE PROCEDURE sp_hook_dbmlsync_upload_end()
    BEGIN
        DECLARE val   varchar(256);
        
        SELECT value
        INTO val 
        FROM #hook_dict
        WHERE name = 'upload status';
        
        IF val = 'committed' THEN
          DELETE FROM employee_delete;
          DELETE FROM employee_preimages;
        END IF;
    END;

Ergebnisse

Das Pre-Image und die Löschergebnisse werden aus den Tabellen entfernt, wenn ein Upload erfolgreich verläuft.