Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SAP Sybase SQL Anywhere 16.0 (Deutsch) » MobiLink - Serveradministration » MobiLink-Servertechnologie » Synchronisationsmethoden

 

Konfliktverarbeitung

Vorsicht

Primärschlüssel dürfen in synchronisierten Tabellen nie aktualisiert werden. Durch Aktualisieren von Primärschlüsseln wird ihr Zweck außer Kraft gesetzt, da der Schlüssel die einzige Möglichkeit darstellt, dieselbe Zeile in unterschiedlichen Datenbanken (entfernt und konsolidiert) zu identifizieren und Konflikte zu erkennen.

Konflikte können beim Upload von Zeilen in die konsolidierte Datenbank entstehen und sind nicht dasselbe wie Fehler. Wenn Konflikte auftreten können, sollten Sie einen Prozess definieren, um die korrekten Werte zu ermitteln oder wenigstens den Konflikt zu protokollieren. Die Konfliktverarbeitung ist ein integraler Bestandteil einer sauber geschriebenen Anwendung.

Standardmäßig gilt Folgendes:

  • Wenn bei einem Einfügeversuch entdeckt wird, dass die Zeile bereits eingefügt wurde, wird ein Fehler gemeldet.

  • Wenn ein Löschversuch entdeckt, dass die Zeile bereits gelöscht wurde, wird der zweite Löschversuch ignoriert.

Wenn Sie eine andere Verhaltensweise wünschen, können Sie sie ein oder mehrere Upload-Ereignisses definieren, die in diesem Abschnitt beschrieben werden.

Während der Download-Phase einer Synchronisation kommt es in der entfernten Datenbank nicht zu Konflikten. Wenn eine eingelesene Zeile einen neuen Primärschlüssel enthält, werden die Werte in eine neue Zeile eingefügt. Wenn der Primärschlüssel mit dem einer vorhandenen Zeile übereinstimmt, werden die Werte in der Zeile aktualisiert.

 Beispiel

Konflikterkennung
Konfliktlösung