Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SAP Sybase SQL Anywhere 16.0 (Deutsch) » MobiLink - Serverinitiierte Synchronisation » Praktische Einführung in die serverinitiierte Synchronisation » Praktische Einführung: Konfigurieren der serverinitiierten Synchronisation unter Verwendung von Gateways

 

Lektion 10: Ausgeben von Push-Anforderungen

Bei der serverinitiierten Synchronisation können Sie Push-Anforderungen ausgeben, indem Sie die PushRequest-Tabelle direkt füllen oder eine Änderung in der Tabelle Dealer durchführen. In zweiten Fall erkennt das Notifier-Skript begin_poll die Änderung in der Tabelle Dealer und füllt die PushRequest-Tabelle. In beiden Fällen liefert die Tabelle PushRequest Zeilen für das Notifier-Skript request_cursor, das festlegt, wie Nachrichten von entfernten Geräten empfangen werden.

Voraussetzungen

In dieser Lektion wird davon ausgegangen, dass Sie bereits alle vorherigen Lektionen abgeschlossen haben. Siehe Lektion 1: Einrichten der konsolidierten Datenbank.

In dieser Lektion wird davon ausgegangen, dass Sie die Rollen und Privilegien haben, die im Abschnitt "Privilegien" am Anfang dieser praktischen Einführung aufgeführt sind: Praktische Einführung: Konfigurieren der serverinitiierten Synchronisation unter Verwendung von Gateways.

 Direktes Einfügen einer Push-Anforderung in die PushRequest-Tabelle und Anstoßen der serverinitiierten Synchronisation
  1. Verbinden Sie sich über Interactive SQL mit Ihrer konsolidierten Datenbank, falls dies nicht schon geschehen ist.

    Führen Sie den folgenden Befehl aus:

    dbisql -c "dsn=sis_cons"
  2. Führen Sie die folgenden SQL-Anweisungen aus:

    INSERT INTO PushRequest(mluser, subject, content)
        VALUES ('sis_user1', 'sync', 'not used');
    COMMIT;
  3. Warten Sie ein paar Sekunden, bis die Synchronisation ausgeführt wird.

    Wenn die Tabelle PushRequest gefüllt wurde, stellt sie dem request_cursor-Skript des Notifiers Zeilen bereit. Das request_cursor-Skript legt fest, welche Informationen in der Nachricht gesendet werden und welche entfernten Geräte die Informationen empfangen.

  4. Führen Sie die folgenden SQL-Anweisungen aus, um eine Änderung in der Dealer-Tabelle der konsolidierten Datenbank vorzunehmen und die serverinitiierte Synchronisation auszulösen:

    UPDATE Dealer
        SET RATING = 'B' WHERE name = 'Geo'; 
    COMMIT;
  5. Warten Sie ein paar Sekunden, bis die Synchronisation ausgeführt wird.

    In diesem Fall erkennt das Notifier-Skript begin_poll die Änderungen in der Tabelle Dealer und füllt die PushRequest-Tabelle entsprechend. Wie zuvor legt das Notifier-Skript request_cursor nach dem Füllen der PushRequest-Tabelle fest, welche Informationen in der Nachricht gesendet werden und welche entfernten Geräte die Informationen empfangen.

  6. Überprüfen Sie, ob die Tabelle "Dealer" in der entfernten Datenbank aktualisiert wurde.

    Führen Sie hierzu die folgende SQL-Anweisung aus:

    SELECT * FROM Dealer

    Die Bewertung für Geo sollte nun B sein.

Ergebnisse

Eine Push-Anforderung wird direkt in die Tabelle PushRequest eingefügt, wodurch die serverinitiierte Synchronisation ausgelöst wird.

Nächste Schritte

Gehen Sie weiter zu Aufräumen.

 Siehe auch