Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SAP Sybase SQL Anywhere 16.0 (Deutsch) » MobiLink - Erste Orientierung » MobiLink-Technologie » MobiLink-Plug-In für Sybase Central » Konsolidierte Datenbank hinzufügen

 

MobiLink-Server-Befehlszeilen erstellen

Verwenden Sie das Fenster Eigenschaften der MobiLink-Server-Befehlszeile, um die MobiLink-Server-Befehlszeilen für MobiLink-Projekte zu speichern.

Voraussetzungen

Ein MobiLink-Projekt muss definiert sein.

 Aufgabe
  1. Doppelklicken Sie auf den MobiLink-Projektnamen.

  2. Doppelklicken Sie auf MobiLink-Server-Befehlszeilen

  3. Klicken Sie auf Datei » Neu » MobiLink-Server-Befehlszeile.

  4. Geben Sie einen aussagekräftigen Namen für die Befehlszeile ein.

  5. Wählen Sie eine konsolidierte Datenbank aus der Dropdown-Liste Konsolidierte Datenbank.

  6. Klicken Sie auf Hinzufügen, um Netzwerkoptionen anzugeben, die festlegen, wie der MobiLink-Server auf Synchronisationsanforderungen wartet. Wenn keine Optionen angegeben werden, wartet der MobiLink-Server auf Port 2439 auf TCP/IP-Verbindungen.

  7. Wählen Sie die Ausführlichkeitsstufe aus der Dropdown-Liste Ausführlichkeitsstufe. Wenn Sie die Option Benutzerdefiniert wählen, wird ein Fenster geöffnet, in dem Sie aus den verfügbaren Ausführlichkeitsoptionen wählen können.

  8. Wählen Sie falls gewünscht weitere Optionen auf der Seite Erweitert. Wenn eine erforderliche Option nicht in der Liste enthalten ist, können Sie sie im Feld Weitere Optionen eingeben.

  9. Überprüfen Sie die angezeigte Befehlszeile im Feld Befehlszeile. Bearbeiten Sie die oben genannten Optionen falls nötig oder klicken Sie auf OK, um die Befehlszeile zu speichern.

Ergebnisse

Die Befehlszeile wird mit den angegebenen Optionen gespeichert.