Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SAP Sybase SQL Anywhere 16.0 (Deutsch) » MobiLink - Erste Orientierung » Praktische Einführungen in MobiLink » Praktische Einführung: Einführung in MobiLink

 

Lektion 3: Erstellen eines MobiLink-Projekts und eines Synchronisationsmodells

In dieser Lektion erstellen Sie ein neues MobiLink-Projekt mithilfe des Assistenten zum Erstellen eines Projekts. Der Assistent zum Erstellen eines Projekts erstellt auch ein Synchronisationsmodell mithilfe der Standardwerte, die später bearbeitet werden können.

Voraussetzungen

In dieser Lektion wird davon ausgegangen, dass Sie bereits alle vorherigen Lektionen abgeschlossen haben. Siehe Lektion 1: Einrichten einer konsolidierten MobiLink-Datenbank.

In dieser Lektion wird davon ausgegangen, dass Sie die Rollen und Privilegien haben, die im Abschnitt "Privilegien" am Anfang dieser praktischen Einführung aufgeführt sind: Praktische Einführung: Einführung in MobiLink.

 Aufgabe
  1. Klicken Sie in Sybase Central auf Extras » MobiLink 16 » Neues Projekt.

    Der Assistent zum Erstellen eines Projekts wird angezeigt.

  2. Im Feld Name geben Sie mlintro_project ein.

  3. Geben Sie im Feld Speicherort den Pfad C:\MLintro ein und klicken Sie auf Weiter.

  4. Im Feld Anzeigename der Datenbank geben Sie mlintro_consdb ein.

  5. Geben Sie im Feld Verbindungszeichenfolge dsn=mlintro_consdb ein und klicken Sie dann auf Weiter.

  6. Stellen Sie sicher, dass die Tabelle Produkt aus der Liste Welche konsolidierten Datenbanktabellen und Spalten sollen in der entfernten Datenbank enthalten sein? gewählt ist und klicken Sie dann auf Weiter.

  7. Wählen Sie die Option Dem Projekt einen Namen für ein entferntes Schema hinzufügen aus.

  8. Im Feld Wie lautet der Name des neuen entfernten Schemas? geben Sie sync_mlintro ein. Klicken Sie anschließend auf Weiter.

  9. Wählen Sie SQL Anywhere für die Option Welcher entfernte Datenbanktyp soll verwendet werden und klicken Sie auf Fertig stellen.

  10. Klicken Sie auf Ja, um die MobiLink-Systemtabellen zu installieren, und anschließend auf OK.

    Ein Synchronisationsmodell mit demselben Namen wie das entfernte Schema wird erstellt.

  11. Wählen Sie die Tabellenzeile Produkt auf der Registerkarte Zuordnungen.

  12. Wählen Sie auf der Registerkarte Downloadtyp im Fensterausschnitt Details die Option Zeitstempel als Downloadtyp.

  13. Wählen Sie Schattentabelle für Zeitstempelspalte verwenden.

    Die Verwendung von Schattentabellen wird häufig bevorzugt, da hierbei keine Änderung von vorhandenen Tabellen erforderlich ist. Im Gegensatz dazu fügt die Standardeinstellung eine Zeitstempelspalte zu Ihrer Tabelle hinzu und hat normalerweise eine bessere Performance.

  14. Um die Änderungen des Synchronisationsmodells zu speichern, wählen Sie Datei  » Speichern.

Ergebnisse

Das MobiLink-Projekt, der Name des entfernten Schemas und ein Synchronisationsmodell werden erstellt.

Nächste Schritte

Gehen Sie weiter zu Lektion 4: Synchronisationsmodell testen.

 Siehe auch