Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SAP Sybase SQL Anywhere 16.0 (Deutsch) » MobiLink - Erste Orientierung » Praktische Einführungen in MobiLink » Praktische Einführung: Synchronisation mit Microsoft Excel

 

Lektion 1: Einrichten einer Excel-Tabelle

In dieser Lektion erstellen Sie eine Excel-Tabelle und verwenden den Microsoft Excel-Treiber zum Festlegen einer ODBC-Datenquelle. In der Excel-Tabelle werden Kommentare zu Bestellungen gespeichert.

Voraussetzungen

In dieser Lektion wird davon ausgegangen, dass Sie die Rollen und Privilegien haben, die im Abschnitt "Privilegien" am Anfang dieser praktischen Einführung aufgeführt sind: Praktische Einführung: Synchronisation mit Microsoft Excel.

Der Microsoft Excel-Treiber ist ein 32-Bit-Treiber, sodass die 32-Bit-Version des ODBC-Datenquellen-Administrators für diese praktische Einführung erforderlich ist.

 Aufgabe
  1. Erstellen Sie ein Arbeitsverzeichnis namens c:\MLobjexcel für serverseitige Komponenten.

  2. Öffnen Sie Microsoft Excel und erstellen Sie eine neue Arbeitsmappe.

  3. Geben Sie im Standardarbeitsblatt die folgenden Inhalte unter den Spaltentiteln A, B, C ein:

    comment_id order_id order_comment
    2 1 Versendetes Werbematerial
    3 1 Weitere Informationen über erforderliches Material
  4. Ändern Sie den Namen des Standardarbeitsblatts Sheet1 in order_sheet.

    1. Doppelklicken Sie auf die Registerkarte Sheet1.

    2. Geben Sie order_sheet ein.

  5. Speichern Sie die Excel-Arbeitsmappe.

    Speichern Sie die Arbeitsmappe unter dem Namen order_central.xlsx im Arbeitsverzeichnis c:\MLobjexcel.

  6. Verwenden Sie den Microsoft Excel-Treiber, um eine ODBC-Datenquelle zu erstellen:

    1. Wählen Sie Start » Programme » SQL Anywhere 16 » Administrationstools » ODBC-Datenquellen-Administrator.

    2. Klicken Sie auf die Registerkarte Benutzer-DSN.

    3. Klicken Sie auf Hinzufügen.

    4. Klicken Sie auf Microsoft Excel-Treiber (*.xls, *.xlsx, *.xlsm, *.xlsb).

    5. Klicken Sie auf Fertig stellen.

    6. Im Feld Datenquellenname geben Sie excel_datasource ein.

    7. Klicken Sie auf Arbeitsmappe auswählen und navigieren Sie zu c:\MLobjexcel\order_central.xlsx (der Datei mit der Arbeitsmappe).

    8. Deaktivieren Sie die Option Schreibgeschützt.

    9. Klicken Sie auf OK auf allen offenen ODBC Datenquellen-Administrator-Fenstern.

Ergebnisse

Eine Excel-Arbeitsmappe und eine ODBC-Datenquelle werden erstellt.

Nächste Schritte

Gehen Sie weiter zu Lektion 2: Einrichten einer konsolidierten MobiLink-Datenbank.