Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SAP Sybase SQL Anywhere 16.0 (Deutsch) » SQL Anywhere 16 - Änderungen und Upgrades » Upgrade auf SQL Anywhere 16 » MobiLink-Upgrades » Upgrades von SQL Anywhere MobiLink-Clients

 

Entfernte SQL Anywhere-Datenbanken manuell entladen/neu laden

Wenn eine Schemaänderung oder eine andere wichtige Änderung der Datenbank vorgenommen wurde, müssen Sie die Daten möglicherweise manuell entladen und neu laden.

Voraussetzungen

Für Datenbanken der Version 16 müssen Sie die folgenden Privilegien haben:

  • BACKUP DATABASE

  • VALIDATE ANY OBJECT

  • SERVER OPERATOR

  • SELECT ANY TABLE

Befolgen Sie die Standard-Vorsichtsmaßnahmen für ein Software-Upgrade. Siehe Vorsichtsmaßnahmen für Upgrade und Neuaufbau.

 Aufgabe
  1. Stoppen Sie jegliche Datenbankaktivität.

  2. Führen Sie eine erfolgreiche Synchronisation aus, validieren Sie die entfernte Datenbank und sichern Sie sie.

  3. Führen Sie das Dienstprogramm dbtran aus, um das Start-Offset und End-Offset des Datenbank-Transaktionslogs anzuzeigen. Notieren Sie sich das End-Offset.

    Siehe Dienstprogramm zur Logkonvertierung (dbtran).

  4. Benennen Sie das Transaktionslog um, damit es während des Entladens nicht geändert wird. Verschieben Sie die umbenannte Logdatei an einen sicheren Speicherort, z.B. in ein Offline-Verzeichnis.

  5. Entladen Sie die Datenbank, ohne die mit -a beginnenden Parameter von dbunload zu verwenden, damit die Datenbank automatisch in eine andere Datenbank geladen wird.

    Siehe Dienstprogramm zum Entladen (dbunload).

  6. Initialisieren Sie eine neue Datenbank.

    Siehe Dienstprogramm Initialisierung (dbinit).

  7. Laden Sie die Daten in die neue Datenbank, indem Sie mit dbisql die von dbunload generierte Datei reload.sql lesen.

    Siehe Interactive SQL-Dienstprogramm (dbisql).

  8. Fahren Sie die neue Datenbank herunter.

  9. Löschen Sie das Transaktionslog der neuen Datenbank.

  10. Führen Sie dblog mit den folgenden Optionen für die neue Datenbank aus:

    • Verwenden Sie -z, um das zuvor notierte End-Offset anzugeben.
    • Verwenden Sie -x, um das relative Offset auf Null zu setzen.

    Beispiel:

    dblog -x 0 -z 137829 database-name.db

    Siehe Transaktionslog-Dienstprogramm (dblog).

  11. Starten Sie dbmlsync. Geben Sie dabei den Speicherort der ursprünglichen Logdatei an, die Sie zuvor verschoben haben.

    Siehe dbmlsync-Syntax.

  12. Wenn Sie die alte Logdatei nicht mehr benötigen, verwenden Sie die Datenbankoption delete_old_logs.

    Siehe delete_old_logs-Option [SQL Remote].

Ergebnisse

Die entfernte SQL Anywhere-Datenbank wird entladen und neu geladen.