Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SAP Sybase SQL Anywhere 16.0 (Deutsch) » SQL Anywhere 16 - Änderungen und Upgrades » Neue Funktionen in Version 12.0.0 » Neue Funktionen der Administrationstools

 

Neue Funktionen von Interactive SQL

Im Folgenden finden Sie eine Liste der neuen Funktionen, die in Interactive SQL in Version 12.0.0 hinzugefügt wurden.

  • Räumliche Daten mit der Räumlichen Vorschau und dem Spatial Viewer anzeigen   Siehe Anzeigen von räumlichen Daten als Bilder (Interactive SQL).

  • Neue Möglichkeiten zum Ausführen der Anweisungen COMMIT und ROLLBACK   In Interactive SQL können Sie auf SQL&rarrFestschreiben klicken, um eine COMMIT-Anweisung auszuführen, und auf SQL&rarrZurücksetzen, um eine ROLLBACK-Anweisung auszuführen. Sie können auch Tastenkürzel verwenden: Strg+Umsch+C für eine COMMIT-Anweisung und Strg+Umsch+R für eine ROLLBACK-Anweisung.

    Durch das Ausführen einer COMMIT- oder ROLLBACK-Anweisung über das SQL-Menü oder ein Tastenkürzel werden die Inhalte des Fensterausschnitts SQL-Anweisungen nicht geändert. Die Registerkarte Ergebnisse im Fensterausschnitt Ergebnisse wird aber bereinigt. Siehe Tastenkürzel für Interactive SQL.

  • Änderungen bei der Auswahl und beim Kopieren von Spalten, Zeilen und Zellen aus den Ergebnismengen   Im Fensterausschnitt Ergebnisse von Interactive SQL können Sie mehrere Spalten, Zeilen und Zellen in einer Ergebnismenge auswählen und dann kopieren. Beispiel: Um mehrere Spalten auszuwählen, halten Sie die Strg-Taste und klicken auf die Zellen der Spalte, die Sie kopieren möchten. Danach klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Daten kopieren&rarrSpalten. Siehe Spalten, Zeilen und Zellen aus Interactive SQL-Ergebnismengen kopieren.

  • OEM-Benutzer hindern, Kennwörter in den Favoriten zu speichern   OEM-Deployments können nun verhindern, dass Benutzer Kennwörter in ihren Verbindungsfavoriten in Interactive SQL speichern. Weitere Hinweise finden Sie bei der Option allowPasswordsInFavorites unter Konfiguration der Administrationstools.

  • Bearbeiten, Importieren und Exportieren von Favoriten   Sie können jetzt Ihre SQL-Favoriten bearbeiten, exportieren und importieren. Siehe SQL-Skriptdateien, SQL-Anweisungen und Verbindungen zu den Favoriten hinzufügen und Favoriten gemeinsam nutzen.

  • Ausführungszeiten   Die Statusleiste in Interactive SQL zeigt, wie lange die aktuelle SQL-Anweisung gelaufen ist.

  • Änderungen des Fensterausschnitts Ergebnisse  

    • Ergebnisse als Text oder in einer abrollbaren Tabelle anzeigen   Bisher konnten Sie die Anzeige einer Ergebnismenge nur im Fensterausschnitt Ergebnisse konfigurieren, indem Sie Einstellungen im Fenster Optionen änderten. Jetzt können Sie auf Daten&rarrErgebnisse als abrollbare Tabelle anzeigen klicken, um die Ergebnismenge in einer abrollbaren Tabelle anzuzeigen. Sie können auch auf Daten&rarrErgebnisse als Text anzeigen klicken, um die Ergebnismenge als Text anzuzeigen. Sie müssen eine Anweisung ausführen, um die Wirkung der Änderung zu sehen. Siehe Interactive SQL anpassen.

    • Spaltengrößen in Interactive SQL ändern   Sie können mit der rechten Maustaste auf eine Ergebnismenge klicken und auswählen, ob die Größe der Spalten an das Fenster oder an die Daten angepasst werden soll. Siehe Interactive SQL anpassen.

  • Hilfe für SQL-Funktionen   Im Fensterausschnitt SQL-Anweisungen können Sie mit der rechten Maustaste auf eine SQL-Funktion klicken und dann auf Hilfe für function-name klicken. Daraufhin erscheint die Dokumentation der Funktion.

  • Warnungsmeldungen in Interactive SQL unterdrücken   Sie können bestimmte Warnmeldungen in Interactive SQL deaktivieren. Beispiel: Sie können die Warnung unterdrücken, die erscheint, wenn im Fensterausschnitt SQL-Anweisungen nicht gespeicherter Text vorhanden ist.

    Sie können die Warnmeldung unterdrücken, indem Sie auf Extras&rarrOptionen&rarrMeldungen klicken und die Kontrollkästchen in der Liste Optionale Meldungen deaktivieren. Siehe Interactive SQL anpassen.

  • Dateien in Interactive SQL wiederherstellen   Interactive SQL versucht, nicht gespeicherte Änderungen an .sql-Dateien wiederherzustellen, wenn Interactive SQL unerwartet geschlossen wird. Wenn Sie eine Datei bearbeiten, legt Interactive SQL 30 Sekunden nach der letzten Änderung und vor dem Ausführen einer Anweisung eine Sicherungskopie der Datei an.