Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SAP Sybase SQL Anywhere 16.0 (Deutsch) » SQL Anywhere 16 - Änderungen und Upgrades » Neue Funktionen in Version 11.0.0 » SQL Anywhere » Neue Funktionen in SQL Anywhere

 

Systemprozeduren und Funktionen

In der folgenden Liste sind die Erweiterungen der Systemprozeduren und Funktionen in SQL Anywhere Version 11.0.0 aufgeführt.

  • sa_get_dtt_groupreads-Systemprozedur   Mit der neuen sa_get_dtt_groupreads-Systemprozedur können Sie schätzen, wie hoch die Kosten der Durchführung von Gruppenlesevorgängen auf einem Datenbankserver sind. Siehe sa_get_dtt_groupreads-Systemprozedur.

  • Erweiterung der PROPERTY_NAME-Funktion   Die Funktion gibt nun den Namen der Eigenschaft mit der Eigenschafts-ID für die festgelegte Verbindungsstufe zurück. Siehe PROPERTY_NAME-Funktion [System].

  • READ_CLIENT_FILE-Funktion   Die neue Funktion READ_CLIENT_FILE liest Daten aus der angegebenen Datei auf dem Clientcomputer. Siehe READ_CLIENT_FILE-Funktion.

  • WRITE_CLIENT_FILE-Funktion   Die neue Funktion WRITE_CLIENT_FILE schreibt Daten in die angegebene Datei auf dem Clientcomputer. Siehe WRITE_CLIENT_FILE-Funktion [Zeichenfolge].

  • REGEXP_SUBSTR-Funktion   Mit der neuen Funktion REGEXP_SUBSTR können Sie nach einer Teilzeichenfolge innerhalb einer Zeichenfolge suchen. Diese neue Funktion hat einen regulären Ausdruck als Argument. Siehe REGEXP_SUBSTR-Funktion [Zeichenfolge].

  • sa_char_terms-Systemprozedur   Die neue Systemprozedur sa_char_terms teilt eine CHAR-Zeichenfolge in Begriffe auf und gibt jeden Begriff zusammen mit seiner Position zurück. Siehe sa_char_terms-Systemprozedur.

  • sa_nchar_terms-Systemprozedur   Die neue Systemprozedur sa_nchar_terms teilt eine NCHAR-Zeichenfolge in Begriffe auf und gibt jeden Begriff zusammen mit seiner Position zurück. Siehe sa_nchar_terms-Systemprozedur.

  • sa_refresh_text_indexes-Systemprozedur   Die neue Systemprozedur sa_refresh_text_indexes aktualisiert alle Textindizes, die als MANUAL REFRESH oder AUTO REFRESH definiert sind. Siehe sa_refresh_text_indexes-Systemprozedur.

  • sa_text_index_stats-Systemprozedur   Die neue Systemprozedur sa_text_index_stats gibt Statistikinformationen für alle Textindizes in der Datenbank zurück, einschließlich des letzten Aktualisierungszeitpunkts und der Größe ausstehender Änderungen. Siehe sa_text_index_stats-Systemprozedur.

  • sa_text_index_vocab-Systemprozedur   Die neue Systemprozedur sa_text_index_vocab listet alle in einem Textindex enthaltenen Begriffe sowie die Gesamtanzahl von indizierten Werten auf, in denen die einzelnen Begriffe erscheinen. Siehe sa_text_index_vocab-Systemprozedur.

    Die beiden neuen Systemprozeduren sa_internal_text_index_vocab und sa_internal_text_index_postings wurden ebenfalls hinzugefügt. Sie sind jedoch nur für die Verwendung durch die Systemprozedur sa_text_index_vocab vorgesehen.

  • sa_text_index_postings-Systemprozedur   Diese neue Systemprozedur ist nur für den internen Gebrauch gedacht.

  • sa_text_index_handles-Systemprozedur   Diese neue Systemprozedur ist nur für den internen Gebrauch gedacht.

  • sa_get_user_status-Systemprozedur   Mit der neuen Systemprozedur sa_get_user_status können Sie den aktuellen Login-Status eines Benutzers ermitteln. Siehe sa_get_user_status-Systemprozedur.

  • Laufende Prozeduren und Funktionen als Aufrufer   Beim Erstellen einer Prozedur oder Funktion können Sie nun festlegen, ob die Prozedur oder Funktion mit den Berechtigungen des aufrufenden Benutzers (Aufrufers) ausgeführt werden oder mit denjenigen des Eigentümers (Definierers). Hierzu müssen Sie die SQL SECURITY-Klausel der Anweisung CREATE PROCEDURE oder CREATE FUNCTION verwenden. Siehe CREATE FUNCTION-Anweisung und CREATE PROCEDURE-Anweisung.

    Diese Änderung gilt auch für externe Prozeduren und Funktionen.

  • sa_disk_free_space-Systemprozedur   Die Systemprozedur sa_disk_free_space gibt nun die neue Spalte total_space zurück. Diese Spalte gibt den Gesamt-Speicherplatz an, der auf dem Laufwerk verfügbar ist, auf dem der DBSpace gespeichert ist. Bei Datenbanken, die mit älteren Versionen als SQL Anywhere 11.0.0 erstellt wurden, wird die Spalte total_space nur zurückgegeben, wenn ein Upgrade der Datenbank durchgeführt wurde. Siehe sa_disk_free_space-Systemprozedur.

  • sa_external_library_unload-Systemprozedur   Mit der neuen Systemprozedur sa_external_library_unload können Sie externe, nicht verwendete Bibliotheken entladen. Siehe sa_external_library_unload-Systemprozedur.

  • sa_index_density-Systemprozedur gibt nun Schiefe (Skew) zurück   Die neue Systemprozedur sa_index_density gibt die im Index vorhandene Schiefe (Skew) zurück. Ein hohes Maß an Schiefe kann negative Auswirkungen auf die Performance haben (verglichen mit einem ausgeglichenen Index). Siehe Indexfragmentierung und -schiefe (Skew) reduzieren und sa_index_density-Systemprozedur.

  • Erweiterungen der sa_materialized_view_info-Systemprozedur   Die Informationen in der von sa_materialized_view_info zurückgegebenen Spalte "Status" wurden in die beiden Spalten "Status" und "DataStatus" aufgeteilt. Die Spalte "Status" gibt nun Informationen darüber zurück, ob die Ansicht aktiviert oder deaktiviert ist. Die neue Spalte "DataStatus" gibt Informationen darüber zurück, ob die Ansicht Daten enthält und wie aktuell die Daten sind. Außerdem wurde die Spalte "RefreshType" hinzugefügt. Sie gibt an, ob es sich um eine manuelle Ansicht oder eine Sofortansicht handelt. Siehe sa_materialized_view_info-Systemprozedur.

  • sa_materialized_view_can_be_immediate-Systemprozedur   Neu erstellte materialisierte Ansichten sind standardmäßig manuelle Ansichten. Sie können jedoch in Sofortansichten geändert werden, sofern sie keine Einschränkungen für Sofortansichten verletzen. Mit der neuen Systemprozedur sa_materialized_view_can_be_immediate können Sie testen, ob eine manuelle Ansicht in eine Sofortansicht geändert werden kann. Siehe sa_materialized_view_can_be_immediate-Systemprozedur und Einschränkungen beim Ändern des Typs einer materialisierten Ansicht von "Manuell" auf "Sofort".

  • sa_post_login_procedure-Systemprozedur   Es wurde eine neue Systemprozedur hinzugefügt, mit der festgelegt werden kann, ob eine Warnung ausgegeben werden soll, dass das Kennwort eines Benutzers demnächst abläuft. Siehe sa_post_login_procedure-Systemprozedur.

  • Erweiterung der Funktion EVENT_PARAMETER   Die Funktion EVENT_PARAMETER unterstützt nun den Wert "abnormal" für die Eigenschaft DisconnectReason. Dieser neue Wert zeigt an, dass eine Trennung einer Verbindung aufgetreten ist, weil entweder die Clientanwendung vor der Trennung von der Datenbank abnormal beendet wurde oder weil es einen Verbindungsfehler zwischen dem Client- und dem Servercomputer gegeben hat. Siehe EVENT_PARAMETER-Funktion [System].

  • Erweiterungen der sa_server_option-Systemprozedur   Die beiden neuen Eigenschaften OptionWatchList und OptionWatchAction wurden der Systemprozedur sa_server_option hinzugefügt. Sie können mit diesen Eigenschaften überwachen, wann versucht wird, die Einstellung einer Datenbankoption zu ändern, und die durchzuführende Aktion festlegen. Siehe Optionseinstellungen überwachen und sa_server_option-Systemprozedur.

  • Erweiterungen der sa_db_properties-Systemprozedur   Die Systemprozedur sa_db_properties gibt nun gültige Eigenschaften zurück, die NULL enthalten. Siehe sa_db_properties-Systemprozedur.

  • Erweiterungen der sa_conn_properties-Systemprozedur   Die Systemprozedur sa_conn_properties gibt nun gültige Eigenschaften zurück, die NULL enthalten. Siehe sa_conn_properties-Systemprozedur.