Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SAP Sybase SQL Anywhere 16.0 (Deutsch) » SQL Anywhere 16 - Änderungen und Upgrades » Upgrade auf SQL Anywhere 16 » Neuaufbauprozess für Datenbanken der Version 9 und höher

 

Datenbanken der Version 9 oder früher mit dem Dienstprogramm zum Entladen neu aufbauen (Befehlszeile)

Sie können das Dienstprogramm zum Entladen (dbunload) mit der Option -an oder -ar verwenden, um eine Datenbank der Version 9 oder früher neu aufzubauen. Neu aufgebaute Datenbanken unterstützen alle neuen Funktionen und Performanceverbesserungen der aktuellen Softwareversion.

Voraussetzungen

Der in connection-string angegebene Datenbankbenutzer muss die Systemprivilegien SELECT ANY TABLE und SERVER OPERATOR haben.

Es wird empfohlen, die Datenbank vor dem Neuaufbau zu sichern.

Die Datenbankdatei muss sich auf demselben Computer befinden wie die SQL Anywhere 16-Installation.

Befolgen Sie die Standard-Vorsichtsmaßnahmen für ein Software-Upgrade. Siehe Vorsichtsmaßnahmen für Upgrade und Neuaufbau.

Stellen Sie sicher, dass nur Sie allein auf die entsprechende Datenbank zugreifen können. Es dürfen keine anderen Benutzer verbunden sein.

Stellen Sie sicher, dass die Dienstprogramme der Version 16 in Ihrem Systempfad vor den anderen Dienstprogrammen aufgeführt sind. Siehe Sicherstellen, dass Sie die richtige Version der Dienstprogramme ausführen, wenn mehrere Versionen installiert sind.

Kontext und Bemerkungen

Die Option -an wird empfohlen, weil sie eine neue Datenbank erstellt und dabei die ursprüngliche Datenbank intakt lässt. Die Option -ar ersetzt die alte Datenbank durch eine neue Datenbank der Version 16.

 Datenbanken der Version 9 oder früher mit dem Dienstprogramm zum Entladen neu aufbauen (Befehlszeile)
  1. Fahren Sie alle SQL Anywhere- und Adaptive Server Anywhere-Datenbankserver herunter, da das dbunload-Dienstprogramm der Version 16 nicht für eine Datenbank verwendet werden kann, die auf einer früheren Version des Datenbankservers läuft. Beispiel:

    dbstop -c "DBF=mydb.db;UID=DBA;PWD=sql"
  2. Defragmentieren Sie, wenn möglich, das Laufwerk, auf dem die neue Datenbank gespeichert werden soll, da ein fragmentiertes Laufwerk die Performance der Datenbank beeinträchtigen kann.

  3. Sichern Sie die Datenbank. Beispiel:

    dbbackup -c "DBF=mydb.db;UID=DBA;PWD=sql" old-db-backup-dir

    Sie müssen das BACKUP DATABASE-Systemprivileg haben. Siehe Sichern von Datenbanken.

  4. Führen Sie das Dienstprogramm Entladen (dbunload) mit der Option -an oder -ar aus, um eine neue Datenbank zu erstellen.

    dbunload -c "connection-string" -an database-filename

    Beispiel:

    dbunload -c "DBF=mydb.db;UID=DBA;PWD=sql" -an mydb16.db

    Dieser Befehl erstellt eine Datenbank (durch die Option -an). Wenn Sie die Option -ar angeben, wird die vorhandene Datenbank durch eine neu aufgebaute Datenbank ersetzt. Um die Option -ar zu verwenden, müssen Sie eine Verbindung zu einem Personal Server oder einem Netzwerkserver auf demselben Computer herstellen, auf dem sich das Dienstprogramm Entladen (dbunload) befindet.

Ergebnisse

Das Upgrade der Datenbank auf die neueste Version wird durchgeführt. Standardmäßig wird die Datenbank gestoppt und neu gestartet.

Nächste Schritte

Überprüfen Sie die neue Datenbank, um sicherzustellen, dass der Neuaufbau einwandfrei abgeschlossen wurde, und testen Sie die neu aufgebaute Datenbank mit Ihrer Anwendung.

 Siehe auch