Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SAP Sybase SQL Anywhere 16.0 (Deutsch) » SQL Anywhere 16 - Änderungen und Upgrades » Neue Funktionen in Version 12.0.0 » Neue Funktionen in SQL Anywhere

 

Katalogänderungen

Die folgende Liste enthält alle Katalogänderungen in SQL Anywhere Version 12.0.0.

  • Neue ISYSSEQUENCE-Systemtabelle und SYSSEQUENCE-Systemansicht   Die ISYSSEQUENCE-Systemtabelle enthält eine Zeile für jede benutzerdefinierte Sequenz. Siehe SYSSEQUENCE-Systemansicht.

  • Neue ISYSSEQUENCEPERM-Systemtabelle und SYSSEQUENCEPERM-Systemansicht   In der ISYSSEQUENCEPERM-Systemtabelle werden die Privilegien erfasst, die Benutzer oder Gruppen für Sequenzen haben. Siehe SYSSEQUENCEPERM-Systemansicht.

  • ISYSTEXTCONFIG-Systemtabelle   Die ISYSTEXTCONFIG-Systemtabelle speichert nun Informationen über die Eintrittspunkte und die externen Bibliotheken für Token und/oder Vorfilter. Der vorhandene Spaltendatentyp für Vorfilter wurde in LONG VARCHAR geändert, um die Eintrittspunkte und den Namen für eine externe Vorfilterbibliothek aufnehmen zu können. Darüber hinaus wurde die neue LONG VARCHAR-Spalte external_term_breaker hinzugefügt, damit die Eintrittspunkte und der Name für eine externe Begriffsegmentierer-Bibliothek berücksichtigt werden können. Siehe SYSTEXTCONFIG-Systemansicht.

  • ISYSTABCOL-Systemtabelle: neue base_type_str-Spalte   Diese Spalte enthält die zugehörige Typzeichenfolge, die den physischen Spaltentyp darstellt.

  • ISYSPROCPARM-Systemtabelle: neue base_type_str-Spalte   Diese Spalte enthält die zugehörige Typzeichenfolge, die den physischen Parametertyp darstellt.

  • ISYSUSERTYPE-Systemtabelle: neue base_type_str-Spalte   Diese Spalte enthält die zugehörige Typzeichenfolge, die den physischen Typ des Benutzertyps darstellt.

  • ISYSOBJECT-Systemtabelle: neue object_type_str-Spalte   Diese Spalte enthält eine Textbeschreibung (zum Beispiel MAT VIEW) des Werts in SYSOBJECT.object_type.

    In früheren Versionen enthielt die SYSOBJECT-Ansicht nur object_type, womit der Objekttyp als TINYINT-Datentyp ausgedrückt wurde. Das bedeutet, Sie mussten entweder auf die Dokumentation oder die Ansichtsdefinition zugreifen, um die Ganzzahl in eine Textbeschreibung zu übersetzen. Nun können Sie die Spalte object_type_str abfragen, um die Textbeschreibung des Objekts anzuzeigen.