Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SAP Sybase SQL Anywhere 16.0 (Deutsch) » Kontextsensitive Hilfe » Hilfe zum SQL Anywhere Plug-In » SQL Anywhere-Eigenschaftsfenster

 

Fenster Eigenschaften des LDAP-Servers: Registerkarte Einstellungen

Diese Registerkarte enthält folgende Komponenten:

  • Such-URL   Geben Sie den Host (als Name oder als IP-Adresse) und die Portnummer an und suchen Sie nach einer bestimmten Benutzer-ID. Die maximale Größe dieser Zeichenfolge beträgt 1024 Byte.

    Das Format der URL-Zeichenfolge muss dem LDAP-URL-Standard entsprechen. Siehe [external link] http://www.isode.com/whitepapers/ldap-standards.html.

  • Distinguished Name für den Zugriff   Geben Sie den Distinguished Name (DN) an, der vom Datenbankserver für die Verbindung mit dem LDAP-Server verwendet wird. Dies ist kein SQL Anywhere-Benutzer, sondern ein Benutzer, der auf dem LDAP-Server speziell für das Anmelden beim LDAP-Server erstellt wurde. Dieser Benutzer muss Berechtigungen im LDAP-Server haben, um über Benutzer-IDs an den in der Such-URL angegebenen Orten nach Distinguished Names suchen zu können. Die maximale Größe dieser Zeichenfolge beträgt 1024 Byte.

  • Kennwort für den Zugriff   Geben Sie das Kennwort des Benutzers an, der im Feld Distinguished Name für den Zugriff angegeben ist. Die maximal zulässige Länge beträgt 255 Byte und darf nicht auf NULL gesetzt werden.

  • Authentifizierungs-URL   Geben Sie den URL an, der den Host nach Name oder IP-Adresse identifiziert, sowie die Portnummer des LDAP-Servers zur Authentifizierung eines Benutzers. Der DN des Benutzers, der aus einer früheren DN-Suche stammt, und das Kennwort werden verwendet, um eine neue Verbindung an den Authentifizierungs-URL zu binden. Eine erfolgreiche Verbindung zum LDAP-Server wird als Bestätigung der Identität des Benutzers gewertet, der die Verbindung herstellt. Es gibt keinen Standardwert für diesen Parameter. Größenbeschränkungen für diese Zeichenfolge finden Sie unter SYSLDAPSERVER-Systemansicht.

  • TLS verwenden   Wählen Sie das TLS-Protokoll für Verbindungen mit dem LDAP-Server, und zwar sowohl für DN-Suchen als auch für die Authentifizierung. Wählen Sie diese Option nicht, wenn Sie mit gesichertem LDAP arbeiten.

  • Verbindungszeitlimit   Geben Sie den Verbindungs-Timeout zum LDAP-Server für DN-Suchen und für die Authentifizierung in Millisekunden an. Standardwert ist 10 Sekunden.

  • Verbindungsneuversuche   Geben Sie die Anzahl der Neuversuche für Verbindungen zum LDAP-Server für DN-Suchen und für die Authentifizierung an. Der gültige Wertbereich liegt zwischen 1 und 60. Der Standardwert ist 3.

  • Jetzt Distinguished Names der Benutzer aus Cache löschen   Initialisiert die LDAP-Benutzerauthentifizierung neu.

  • Verbindung testen   Öffnet das Testverbindungsfenster. Siehe Fenster Eigenschaften des LDAP-Servers: Testverbindungsfenster.

 Siehe auch