Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SAP Sybase SQL Anywhere 16.0 (Deutsch) » SQL Remote » SQL Remote-Systeme erstellen » Aktualisierungskonflikte » Benutzerdefinierte Konfliktlösung mittels einer VERIFY-Klausel

 

UPDATE-Anweisungen mit einer VERIFY-Klausel

Eine UPDATE-Anweisung mit einer VERIFY-Klausel hat das folgende Format:

UPDATE table-list 
SET column-name = expression, ... 
[ VERIFY (column-name, ...)
   VALUES ( expression, ...) ] 
[ WHERE search-condition ]
[ ORDER BY expression [ ASC | DESC ], ... ]

Die VERIFY-Klausel kann nur verwendet werden, wenn der table-list-Parameter aus einer einzigen Tabelle besteht. Sie vergleicht die Werte von angegebenen Spalten mit einer Reihe von erwarteten Werten, die in der Publikationseigentümer-Datenbank vorhanden waren, als die UPDATE-Anweisung übernommen wurde. Wenn die VERIFY-Klausel angegeben ist, kann immer nur eine Tabelle gleichzeitig aktualisiert werden.

Die VERIFY-Klausel ist nur bei einzeiligen Aktualisierungen sinnvoll. Eine mehrzeilige UPDATE-Anweisung in einer Datenbank wird allerdings als Reihe von einzeiligen UPDATE-Anweisungen von SQL Remote repliziert, daher kommen dadurch keine Integritätsregeln bei Clientanwendungen zur Geltung.

 Siehe auch