Click here to view and discuss this page in DocCommentXchange. In the future, you will be sent there automatically.

SAP Sybase SQL Anywhere 16.0 (Deutsch) » UltraLite - Datenbankverwaltung » UltraLite-Deployment

 

Deployment des ActiveSync-Providers für UltraLite

Wenn Sie das Deployment von UltraLite für einen Endbenutzer durchführen, müssen Sie den ActiveSync-Provider manuell auf dem Computer des Endbenutzers installieren und registrieren. Diese Anforderung stellt sicher, dass ActiveSync weiß, wann eine bestimmte Instanz eines Providers für eine bestimmte Anwendung aufgerufen werden muss.

Voraussetzungen

Stellen Sie sicher, dass der Benutzer über Folgendes verfügt:

  • Der ActiveSync Manager ist installiert.

  • Die ActiveSync-Providerdateien wurden von einem Entwicklercomputer auf die Festplatte des Benutzers kopiert.

Kontext und Bemerkungen

Der UltraLite-ActiveSync-Provider ist ein Softwaremodul, über das Benutzer vom PC aus Zugriff auf ihre Geräte erhalten. Wie bei anderen Softwarekomponenten müssen Sie ein Deployment der erforderlichen Dateien auf das Gerät vornehmen, um sicherzustellen, dass UltraLite Windows Mobile ActiveSync verwendet:

  • mlasinst.exe   Installiert den ActiveSync-Provider und registriert ihn mit dem ActiveSync Manager. Dieses Dienstprogramm registriert außerdem Anwendungen mit dem ActiveSync-Provider für die Synchronisation.

  • mlasdesk.dll   Die DLL, die vom ActiveSync Manager auf den PC geladen wird. mlasinst.exe registriert die Position dieser Datei mit dem ActiveSync Manager.

  • mlasdev.dll   Die DLL, die vom ActiveSync Manager auf das Gerät geladen wird. mlasinst.exe führt das Deployment dieser Datei an der richtigen Position auf dem Gerät durch.

  • dblgen16.dll   Die Sprachenbibliothek.

Eine Liste der unterstützten Provider-Plattformen finden Sie unter [external link] http://www.sybase.com/detail?id=1002288.

 Aufgabe
  1. Führen Sie mlasinst aus, um einen Provider für ActiveSync zu installieren. Sie können hiermit auch Registrierung und Deployment der UltraLite-Anwendung auf dem Windows Mobile-Gerät des Benutzers durchführen - abhängig von der verwendeten Befehlszeilensyntax. Wenn die UltraLite-Anwendung mehrere Dateien verwendet, müssen Sie die erforderlichen Dateien manuell kopieren.

    Im folgenden Beispiel wird angenommen, dass sich sowohl mlasdesk.dll als auch mlasdev.dll im aktuellen Verzeichnis befinden. Die Optionen -k und -v werden verwendet. Die·Optionen -p und -x sind Befehlszeilenoptionen für die Anwendung, wenn sie von ActiveSync gestartet wird.

    mlasinst "C:\My Files\myULapp.exe" "\Program Files\myULapp.exe"
       "My Application" MYAPP -p -x -v -k

    Wenn Sie dieses Dienstprogramm für ein Deployment einer im voraus kompilierten CustDB für den ARM 5.0-Prozessor verwenden, würde die Befehlszeile der folgenden ähnlich sein:

    mlasinst -v "%SQLANY16%\UltraLite\ce\arm.50"
    "%SQLANY16%\UltraLite\ce\arm.50\custdb.exe" custdb.exe CustDB CUSTDBDEMO
    Hinweis

    Sie können auch ActiveSync verwenden, um Ihre UltraLite-Anwendung zu einem späteren Zeitpunkt zu registrieren. Siehe Anwendungen mit dem ActiveSync Manager registrieren.

  2. Starten Sie Ihren Computer neu, damit ActiveSync den neuen Provider erkennen kann.

  3. Aktivieren Sie den MobiLink-Provider.

    1. Klicken Sie im ActiveSync-Fenster auf Optionen.

    2. Prüfen Sie die MobiLink-Clients in der Liste und klicken Sie auf OK, damit der Provider aktiviert wird.

    3. Sie können eine Liste der registrierten Anwendungen einsehen, wenn Sie auf Optionen klicken, MobiLink Clients klicken und auf Einstellungen klicken.

Ergebnisse

Die Dateien werden auf dem Gerät bereitgestellt, sodass UltraLite mit Windows Mobile ActiveSync arbeiten kann.

 Siehe auch